Schreiben
Schreiben

Was macht eigentlich ein Autoren-Coach?

Die Inhalte dieser Website sind eine Ergänzung und Erweiterung meiner Hauptseite theBlueprint.biz – Jörg Müller-Barkei, M.A. (öffnet in einem neuen Tab!).

Ich möchte hier umfassendere und detailliertere Informationen zu meinen Dienstleistungen für Autoren (Belletristik und Non-Fiction) publizieren. Vor allem aber will ich konkrete Hinweise, Tipps und Ratschläge für Autoren – Anfänger ebenso, wie erfahrene Schriftsteller – zusammenstellen. Das wäre aus inhaltlichen und strukturellen Gründen auf meiner Hauptseite nicht möglich gewesen.

Praxis-Tipps und Hinweise für Autoren

Vor dem weißen Blatt

Daher werde ich auf dieser Website in lockerer Folge Beiträge veröffentlichen. Diese Beiträge sollen Autoren Hinweise, Tipps und Ratschläge zu den – aus meiner Sicht – 4 Hauptphasen der Entstehung eines Textes oder Buches geben. Nicht immer werden diese Phasen in gleicher Weise für diese Entstehung relevant sein. Manchmal mag sogar die eine oder andere fehlen – nicht immer z.B. werden Texte oder Bücher im Detail konzipiert, manchmal schreibt man eben „einfach drauflos“.

Die vier Hauptphasen der Buch-Entstehung:

Konzeption 

Die Phase, in der man, ausgehend von einer groben, einfachen Idee oder These seinen Text, die Geschichte, entwirft. Hierzu gehören der Plot, die Figuren, Zeiten und Orte, und weitere Details der Geschichte oder eines Non-Fiction Textes. Außerdem die Recherche und Planung. Nicht jeder ist ein großer Freund von solchen Vorbereitungen. Aber ich bin überzeugt, dass diese Phase nicht nur für „junge Autoren“, sondern auch für die „alten Hasen“ sinnvoll und hilfreich ist.

Schreiben –

In dieser Phase – und für manche Autoren ist sie die wichtigste – entsteht der eigentliche Text. Viele Autoren scheitern hier, weil sie glauben, den eigenen Ansprüchen nicht genügen zu können. Oder weil sie in eine sogenannte Schreibblockade geraten (was durchaus etwas anderes ist). Vielleicht kann der eine oder andere meiner Tipps und Hinweise helfen, die Hürden, die sich die meisten Autoren selbst aufstellen, zu überwinden. Und vielleicht wird dem einen oder anderen dabei klar, dass Konzeption und Planung doch ganz hilfreich sein können …

Überarbeiten –

Dies ist die Phase, in der aus einem fertig geschriebenen Text nach und nach die endgültige Version entsteht. Für viele Autoren ist diese Phase zugleich die Wichtigste. Sie betrachten das Ergebnis der Schreibphase nur als einen ersten, meist stark verbesserungswürdigen Entwurf. Und sehr oft haben sie damit recht. Besonders in dieser Phase kann Unterstützung – zum Beispiel durch einen Coach oder einen Lektor – hilfreich sein.  Die Überarbeitung bedarf der Geduld des Autors – und seiner Zeit. Aber nur wer sich nicht mit dem ersten Entwurf zufrieden gibt, hat die Chance, nicht nur ein Buch, sondern ein gutes Buch zu schreiben.

Publizieren –

Diese Phase fasst zusammen, was mit der Publikation eines Buches oder eines Textes zu tun hat. Also all das, was geschieht, nachdem ein Autor den fertigen Text an einen Verlag oder einen Literaturagenten übergibt. Das heißt jedoch keineswegs, dass damit die Arbeit getan ist. Vielmehr wartet – im Regelfall – ein weiteres Lektorat – sei es durch den Verlag oder den Agenten – auf den Autor. Meistens mit weiteren Überarbeitungen. Und dann folgt die Kontrolle der Druckfahnen, Vertragsverhandlungen, Gespräche zur Umschlaggestaltung, zur Durchführung der Buchpräsentation, usw.. Und auch nach der Veröffentlichung warten Herausforderungen: Messen, Buchvorstellungen, Lesungen, und – wenn es soweit kommt – der Umgang mit den Kritikern und Kritiken.
Doch wer meint, er könnte all dem entgehen, wenn er sein Buch als „Self-Publisher“ herausgibt, täuscht sich sehr: Denn dann muss er, für den eigenen Erfolg, einen ganzen Verlag ersetzen.

Sach- und Fachbücher

Anscheinend etwas quer steht zwischen diesen vier Hauptphasen die Seite/der Bereich Sach- & Fachbuch. Hier fasse ich die Besonderheiten in der Konzeption, dem Schreiben, der Überarbeitung und der Publikation dieser Textsorten zusammen. Mancher mag sich wundern, dass dieser Bereich scheinbar nur geringen Raum einnimmt. Allerdings sind die Aufgaben eines Autors auch für die Non-Fiction Textsorten sehr ähnlich. Und das nicht nur, weil – wie man gelegentlich hört – Sach- und Fachbücher die Belletristik der Intellektuellen sind.

Dienstleistungen für Autoren vom Autoren-Coach

Meine Dienstleistungsangebote sind komplementär zu den Hauptphasen der Autoren-Tätigkeit angelegt. Insbesondere der Bereich der Seminare und Workshops ist dabei so ausgelegt, dass er sowohl für „Einsteiger“ und „Erst-Täter“ unter den Autoren, als auch für erfahrene Schriftsteller passende Angebote enthält. So können etwa Workshops auf Anfrage auch als Individual-Veranstaltungen für Autoren angeboten werden, um so aktuell in Produktion befindliche Buchtexte im Detail besprechen und ggf. gemeinsam Verbesserungen entwickeln  zu können.

Folgende Dienstleistungen biete ich an:

Seminare und Workshops
Seminare und Workshops

Seminare & Workshops –

Für Autoren – vom Anfänger bis zum erfahrenen Schriftsteller – biete ich Seminar- und Workshop-Programme zu diversen Themen an.

Seminare

Schon die Seminare sind dabei praxisnah ausgelegt. Es geht nicht nur darum, bestimmte Techniken und Vorgehensweisen der Schriftstellerei erklärt zu bekommen, sondern sie auch selbst zu erproben. Daher sind die Seminare jeweils als Blockseminare über 2 bis 2,5 Tage eines Wochenendes ausgelegt. So sollen Einsteiger nach einem solchen Blockseminar direkt mit der Umsetzung beginnen können. Um die hierfür notwendige, individuelle Betreuung sicherstellen zu können, plane ich, jeweils nicht mehr als 6 Teilnehmer zuzulassen.

Workshops

Die Workshops sind noch weit stärker auf praktische Umsetzung ausgelegt. Ausgehend von konkreten Projekten und Vorhaben der Teilnehmer werden anhand des 4-Phasen-Modells gemeinsam, und individuell auf die einzelnen Projekte bezogen, Vorgehensweisen, Techniken und praktische Übungen besprochen und ihre Umsetzung vorbereitet. Dieses Konzept bedarf einer gewissen Offenheit der Teilnehmer, da sie natürlich Teile ihrer Arbeit zur Diskussion stellen müssen. Allerdings können von dieser Erfahrung und der kritischen Betrachtung durch andere Autoren sowohl Anfänger als auch „alte Hasen“ profitieren. Um in den Workshops eine individuelle Betreuung der Teilnehmer gewährleisten zu können, plane ich, jeweils nicht mehr als 4 Teilnehmer zuzulassen.

Coaching –

Die Geschichte des Coachings ist eine Geschichte von Missverständnissen 😉 .

Im Grunde geht es nur darum, dass der Autoren-Coach seinen Klienten im Gespräch „spiegelt“, oder ihn durch andere geeignete Techniken herausfinden lässt, was er selbst möchte, und wie er diese Ziele erreicht. Das klingt – besonders aus Sicht erfahrener Coaches – viel einfacher, als es am Ende ist. Bezogen auf die Schriftstellerei bedeutet es, dass der Autoren-Coach einen Autor dabei unterstützt, sich über die Konzeption und den Aufbau eines Textes, seine Ziele und Inhalte, wie auch seine Arbeitsprozesse klar zu werden.

Idealerweise versetzt der Autoren-Coach den Autor in die Lage, einen besseren Text oder ein besseres Buch zu schreiben – oder, nicht selten, ein Buch überhaupt fertig zu stellen. Daher kann sich das Coaching auf alle Phasen des Schreibprozesses erstrecken. Also von der ersten Idee über die Konzeption, den eigentlichen Schreibprozess, bis zu – insbesondere – der Phase der Überarbeitung. In dieser letzten Phase kann es dann Überschneidungen zum Lektorat geben.

Coaching muss übrigens kein langer, oder gar endloser Prozess sein. Oft reichen ein, zwei oder ein paar mehr Sitzungen / Gespräche, um einem Autor den Erfolg zu erleichtern.

Lektorat –

Die Tätigkeit und die Aufgaben eines Lektors werden oft missverstanden. Ein Lektor ist mitnichten eine Art Redakteur, der den Autor zwingen will, seinen Text in ein obskures inhaltliches oder ästhetisches Konzept, oder eine von einem Verlag vorgegebene Marketing-Schablone zu pressen. Und er ist auch kein fleißiger Korrektor und Beckmesser, der Rechtschreib- und Zeichensetzungs-Fehler ausmerzt und gelegentlich ein paar Anmerkungen zu Stil macht. Leider scheinen viele meiner Mitbewerber ihre Tätigkeit besonders in letzterem Sinne zu verstehen.

Vielmehr besteht die Rolle des Lektors darin, den Autor vor allem in der wohl schwierigsten Phase der Entstehung eines Textes, der Überarbeitungs-Phase so zu unterstützen, dass dieser am Ende einen besseren Text fertigstellt, als dies ohne solche Unterstützung möglich gewesen wäre. In diesem Sinne sollte zwischen Autor und Lektor eine Art Partnerschaft bestehen. Erfahrungsgemäß, ist es allerdings meist eher eine Art Hassliebe. Mehr zu meinem Lektorats-Angebot findet sich auf der Themenseite.

Beratung –

Mancher würde urteilen, dass zwischen Beratung und Coaching offensichtliche Überschneidungen bestehen. Tatsächlich gibt es aus meiner Sicht aber einen ganz wesentlichen Unterschied: Ein Coaching soll dem Klienten des Autoren-Coach – dem Autor – eine Art Selbstfindungs- und Selbstvergewisserungs-Prozess zu ermöglichen. Ein Beratungs-Klient erwartet dagegen klare Konzepte und Vorschläge, was er tun, wie er sich verhalten, wie er planen soll. Und das ist tatsächlich etwas ganz anderes. Aus diesem Grund sind meine Beratungsangebote vor allem auf Themen im Rahmen der Publikations-Phase ausgerichtet. Dabei mir dabei meine mehrjährigen Erfahrungen als Verlagsleiter und Chefredakteur zugute kommen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es um eine Verlags-Publikation, oder ein Self-Publishing-Projekt geht. In bestimmten Fällen kann eine Beratung aber auch in Fragen der Positionierung als Autor oder der Positionierung eines Buches oder eine Buchreihe sinnvoll sein.

Weitere Informationen

Soweit einige erste Bemerkungen zu den Inhalten dieser Website. Weitere Informationen und Texte zu den einzelnen Themen finden Sie auf den (verlinkten) Themenseiten und unter den einzelnen Kategorien. Ich wünsche viel Vergnügen bei der Lektüre, und – natürlich – Erfolg beim Schreiben.

Kontakt aufnehmen

Sollten Sie Fragen haben, zusätzliche Informationen benötigen, oder eine meiner Dienstleistungen in Anspruch nehmen wollen, kontaktieren Sie mich bitte per Email, telefonisch oder verwenden Sie das Kontaktformular.


Menü schließen