Autoren-Coaching
Autoren-Coaching

Wozu braucht ein Autor Coaching?

Schreiben ist ein einsames Geschäft. – Das ist zumindest die Vorstellung der meisten Menschen. Dahinter steht natürlich das Bild vom Autor als Genie, als “poeta alter deus”1, der mögliche neue Welten schafft. Ein solcher “zweiter Gott” kann natürlich nur in der Einzahl, als singuläre Person gedacht werden. Deshalb ist die Erwartung vieler Leser an einen Schriftsteller, dass er sich seine Texte allein ausgedacht, geschrieben und korrigiert hat. In bestimmten Bereichen, wie etwa bei akademischen Abschlussarbeiten (z.B. Promotionen), ist das sogar eine gesetzliche Vorschrift.
Wie soll in einer solchen Vorstellung von der Tätigkeit eines Autors das Coaching für Autoren aussehen?

Was macht ein Autoren-Coach?

Das Ziel eines Autoren-Coaches – mein Ziel ist es, Autoren diese Situation zu erleichtern. Nicht, indem ich Ihnen die kreative Entwicklung einer Buchidee, die Arbeit des Schreibens, oder die Sisyphus-Tätigkeit des Überarbeitens abnehme. Sondern indem ich Sie dabei unterstütze,

  • sich über die Details der Konzeption eines Buches klar zu werden, und die notwendige Recherche und Materialsammlung vorzubereiten,
  • die Hürden und Schwierigkeiten, die während des Schreibprozesses auftreten, zu überwinden,
  • während der Überarbeitung Klarheit über notwendige Änderungen zu gewinnen, und
  • nach der Veröffentlichung ihr Auftreten bei Lesungen oder Marketing-Terminen vorzubereiten.
  • Und schließlich: Ziele und Wege Ihrer Autoren-Karriere zu bestimmen und Ihre eigene Karriere-Strategie zu entwickeln.

Die Rolle eines Coaches – meine Rolle – besteht dabei weniger darin, Ihnen konkrete Ratschläge oder gar Anweisungen zu geben, was Sie tun sollen. Statt dessen geht es darum, dass ich Ihnen dabei helfe, selbst herauszufinden, was Sie tun wollen, was Ihre Ziele sind und wie Sie sie umsetzen wollen. Meine Aufgabe besteht also darin, Fragen zu stellen, manchmal Kritik zu äußern, oder ihre Position zu spiegeln. Also alles zu tun, was Ihnen hilft, Klarheit über ihre Ideen, Meinungen und Tätigkeiten zu gewinnen, und diese dann besser umsetzen zu können.

Dieser Prozess ist nicht immer einfach. Manchmal ist es für einen Autor schwer, mit Kritik oder Nachfragen umzugehen. Das gilt besonders, wenn er bereits viel Zeit und Energie in den Text gesteckt hat. Doch der Zweck meines Coachings ist, dass Sie einen besseren Text, ein besseres Buch schreiben und damit erfolgreicher sind, als es Ihnen ohne meine Unterstützung gelungen wäre.

Coaching während der Konzeption

Idealerweise beginnt das Autoren Coaching bereits während der Konzeption eines Buches. Das gilt besonders, wenn es um Ihr erstes oder zweites Buch geht, und/oder wenn Sie unsicher sind, was, worüber und wie Sie schreiben wollen. Eine konsequente Umsetzung meiner Konzeptions-Strategie kann zwar bereits sehr hilfreich sein. Aber jeder Autor und jedes Buchprojekt sind unterschiedlich und individuell. Die allgemein und auf eine Vielzahl unterschiedlicher Projekte ausgerichteten Ratschläge müssen daher oft angepasst werden. Und je früher ein Autor Klarheit über seine Geschichte, seine Figuren und seine Themen gewinnt, um so geringer sind die Änderungen, die während der Überarbeitung erforderlich werden.

Bei einem Coaching während der Konzeptions-Phase kann es um folgende Themen gehen:

  • Entwicklung der Geschichte, der Handlungsabläufe, des Plots, der Konflikte.
  • Entwicklung der Figuren, ihrer Interessen, Motivationen und Ziele, ihrer Beziehungen.
  • Das Thema und die Inhalte des Textes.
  • Fragen des Genres, des Dekors, der Zeit der Erzählung.
  • und vieles andere.

Ziel eines solchen Coachings ist es, das Sie, der Autor, bereits frühzeitig einen klaren Blick für das Konzept, den Aufbau und die Gestalt des Textes bekommen, den Sie schreiben wollen. Das macht es Ihnen leichter, Ihre Kreativität im eigentlichen Schreibprozess freier zu entfalten.

Coaching während des Schreibens

Ein Coaching während des Schreibprozesses hat naturgemäß andere Fragestellungen. Dabei kann es sich um “technische” Themen drehen, wie etwa:

  • Die Erzählperspektive eines Textes: Wer erzählt im Text? Was weiß er über die Figuren und die Handlung? Wann wird erzählt?
  • Die Erzählerstimme: Wie spricht der Erzähler? Welchen Stil verfolgt er? Wie geht er mit dem Sprachstil seiner Figuren um?
  • Oder: Wie plant und disponiert man als Autor den Schreibprozess?

Das ist nur eine Auswahl an technischen Fragen, und manche mögen auf den ersten Blick seltsam erscheinen, aber auch ihre Beantwortung bestimmt die Qualität eines Textes. Und sie können in Auseinandersetzung mit einer kritischen Instanz leichter beantwortet werden.

Coaching bei Schreibblockaden

Eine andere Schwierigkeit, die während eines Schreibprozesses auftreten kann, ist das Entstehen von Schreibblockaden. Das reicht von der berüchtigten “Angst vor der leeren Seite” bis zu tiefgreifenden Zweifeln von Autoren an der Sinnhaftigkeit ihrer Tuns. Die Gründe für das Auftreten einer solchen Blockade können vielfältig sein. Manchmal sind dies schwerwiegende psychologische Gründe. Und in solchen Fällen werde ich, weil ich kein Psychologe bin, zu einem Gespräch mit einem Fachmann raten. Doch oft hat sich der Autor nur in seinem Text oder seiner Konzeption verirrt. Oder er hat sich selbst zu hohe Hürden aufgestellt, was die gewünschte Qualität seines Textes oder andere Fragen betrifft.

Im Rahmen des Coachings gilt es vor allem, herauszufinden, was die Schreibblockade ausgelöst hat. Manchmal hilft tatsächlich Geduld. In anderen Fällen kann ein Neubeginn mit einer neuen Konzeption helfen. Einer der Gründe für die von mir entworfene Konzeptions-Strategie ist es deshalb, die Hürden für Autoren möglichst niedrig zu halten. Doch weil die Gründe für Schreibblockaden so vielfältig sind, sind es auch die möglichen Lösungen.

In jedem Fall helfen Gespräche mit einem Coach leichter über solche Schwierigkeiten hinweg, als ein einsamer Kampf gegen eine Blockade.

Coaching bei der Überarbeitung

Die Überarbeitungs-Phase ist die langwierigste, schwierigste und oft schmerzvollste für Autoren. “Kill your Darlings” – der Spruch ist für diese Phase quasi erfunden worden. Oft ist es für Autoren schwierig, herauszufinden, was geändert werden muss, um einen Text besser, überzeugender oder wirkungsvoller zu machen. Dann kann es helfen, über notwendige Änderungen und Korrekturen nicht allein entscheiden zu müssen. Ein Coach, der weniger in die Textentstehung involviert ist, hat durch seine Außenperspektive oft einen klareren Blick. Dabei kann es vor allem um Fehler und Schwächen gehen, die

  • den Erzählstil – Wortwahl, Begriffe, Erzählton oder Satzlängen –,
  • die Dramaturgie – Plot, Plotpoints, Spannungsauf- und -abbau,
  • die Figuren und ihre Darstellung, bzw. Entwicklung,
  • und ähnliches betreffen.

In solchen Situationen kann ein Autoren-Coach helfen, notwendige Änderungen zu identifizieren, Schwächen und Fehler zu benennen, und mögliche Lösungen, Alternativen und Verbesserungen zu finden.

Coaching nach der Veröffentlichung

Manche Autoren glauben, mit der Publikation ihres Werkes sei ihre Arbeit getan. Doch ist – nicht erst heute – das genaue Gegenteil der Fall. Zu einem großen Teil besteht die Aufgabe eines Schriftstellers in der Vermarktung seines Buches. Vor allem aber muss ein Autor heute sich selbst vermarkten. Nicht nur in Bezug auf seine Bücher und Texte, sondern auch hinsichtlich seiner Persönlichkeit. Das liegt nicht jedem. Und ist auch nicht immer angenehm. Und den wenigsten Autoren liegt daran, Kritikern, Journalisten und “Fans” intime Einblicke in die eigene Persönlichkeit zu gewähren. Aber man kann ein entsprechendes Profil gemeinsam erarbeiten und trainieren. Das macht es häufig leichter. Und ist oft erfolgreicher, als wirkliche “Enthüllungen” der Gefühls- und Gedankenwelt eines Schriftstellers. Ins besondere betrifft dies Bereiche wie

  • Lesungen und “Signierstunden” – originäres Buch-Marketing, das – gut vorbereitet – nicht nur Honorare verspricht,
  • Social-Media-Präsenz – eine lästige Pflicht, aber hilfreich, wenn man es richtig macht,
  • Gespräche und Interviews mit Journalisten,
  • andere “öffentliche Auftritte”.

All diese “Marketing-Aktivitäten” sind mit einem klaren Konzept und ein wenig Übung leichter und erfolgreicher zu bewältigen, als wenn man sie “spontan” und unvorbereitet angeht. Und die Unterstützung durch einen Coach macht diese Vorbereitungen meistens einfacher.

Karriere-Coaching für Autoren

Ein Karriere-Coaching geht noch einen Schritt weiter. Es richtet sich an Schriftsteller, die sich entschieden haben, diesen Beruf zum Zentrum ihrer Tätigkeit und ihres Lebens zu machen. Dann geht es nicht nur um Fragen des Marketing. Anders als früher sind Fragen der Positionierung am Buchmarkt oder in anderen Medien von entscheidender Bedeutung. Und um langfristig für Verlage oder Literaturagenten interessant zu bleiben, spielen dabei auch inhaltliche Ausrichtungen oder Festlegungen auf bestimmte Genres eine Rolle.

Für eine erfolgreiche Karriere als Schriftsteller ein Konzept zu entwerfen, diese zu planen und zu realisieren, dafür ist die Zusammenarbeit mit einem Coach mehr als sinnvoll.

Mein Coaching-Angebot für Autoren

In all den oben geschilderten Fällen biete ich Coaching für Autoren an. Tatsächlich ist dies aber nur der Kern meines Angebotes – weitere Angebotsfelder werde ich in Kürze in Blog-Artikeln beschreiben. Aufgrund der Breite dieses Angebots sind die jeweiligen Coaching-Prozesse individuell und auf Sie, Ihre Wünsche und ihre(n) Text(e) zugeschnitten.

In diesem Sinne kann sowohl eine Einzelsitzung sinnvoll und ausreichend sein, als auch eine längere Begleitung Ihres Arbeitsprozesses.

Ich biete mein Coaching als Individual- oder Gruppen-Coaching (z.B. für Autoren-Teams) an. Die Coaching-Gespräche können dabei als Präsenz-Gespräche, oder telefonisch, bzw. via Skype erfolgen. In jedem Fall benötige ich zur Vorbereitung den jeweiligen Text (zumindest in Ausschnitten) vorab. Natürlich ist dafür eine Vertraulichkeitsvereinbarung möglich.

Wenn Sie also als Autor einen neutralen Gesprächspartner, einen unabhängigen “Kritiker”, einen “Spiegel” – mithin einen “Coach” brauchen, um 

  • sich über die Details der Konzeption eines Buches klar zu werden, und die notwendige Recherche und Materialsammlung vorzubereiten,
  • die Hürden und Schwierigkeiten, die während des Schreibprozesses auftreten, zu überwinden,
  • während der Überarbeitung Klarheit über notwendige Änderungen zu gewinnen,
  • nach einer Veröffentlichung ihr Auftreten bei Lesungen oder Marketing-Terminen vorzubereiten,
  • oder Ziele und Wege Ihrer Autoren-Karriere zu bestimmen und Ihre eigene Karriere-Strategie zu entwickeln,

dann zögern Sie nicht, sich mit mir in Verbindung zu setzen. Aufgrund meiner literaturwissenschaftlichen Vorbildung und vielfältiger praktischer Erfahrungen in der Verlagsbranche kann ich Ihnen umfassende Unterstützung in all diesen Fragen anbieten.

Setzen Sie sich telefonisch oder über mein Kontaktformular mit mir in Verbindung oder schreiben Sie eine Email.


  1. nach Gottfried Wilhelm Leibniz, siehe auch Wikipedia-Artikel “Genie”. []